LUGITSCH-STRASSER GmbH, Medizintechnik Home | Kontakt |

Deutsch English

Tel. 03332 / 61000

Das Unternehmen

Die Firma Lugitsch-Strasser GmbH, Medizintechnik versteht sich als Dienstleistungsunternehmen im Gesundheitsbereich.

Die wesentlichen Schwerpunkte sind:
- Überprüfung von medizintechnischen Gerät
- Wartung von medizintechnischen Gerät
- Reparatur von medizintechnischen Gerät
- Handel mit medizintechnischen Gerät
- Handel mit Ersatzteilen und Verbrauchsmaterialien für medizintechnisches Gerät

Die Grundlage des Erfolges ist unser Know How, das durch die strategische Orientierung nach ISO 9001 mit folgenden Zielen abgesichert wird:

kompetent:

Die Firma Lugitsch-Strasser GmbH, Medizintechnik baut auf langjährigem Know How auf, das durch laufende Weiterbildung ständig erweitert wird.

zuverlässig:

Die termingerechte Abwicklung der Projekte ist für die Firma Lugitsch-Strasser GmbH, Medizintechnik ein wesentliches Anliegen.

kundenorientiert:

Die Firma Lugitsch-Strasser GmbH, Medizintechnik bietet seine Leistungen zu einem fairen Preis/Leistungsverhältnis an.
Die Kunden schätzen die hohe Flexibilität in der Auftragsabwicklung und in der Erbringung von Servicedienstleistungen rund um die Auftragsabwicklung.

Team:

Das Team der Firma Lugitsch-Strasser GmbH, Medizintechnik besteht aus Spezialisten die sich durch hohe Einsatzbereitschaft auszeichnen.

Chronik der Firma Lugitsch-Strasser GmbH

Firma Lugitsch-Strasser GmbH – eine 20jährige Familientradition in den Bereichen Medizintechnik, Zentralsterilisation, Sterilisator, Autoklav, Abwassersterilisator (wird auch bezeichnet als Waschwassersterilisatoren, Abwasser Desinfektor, Abwasser Autoklav, Waschwasser Sterilisator, Waschwasser Desinfektor, Waschwasser Autoklav), Dampfsterilisator, Kleinsterilisator, Tischsterilisator, Kombisterilisator Formalin/Dampf, Desinfektor, Reinigungs- und Desinfektionsgerät für Instrumente oder Endoskope (RDG, RDG-I, RDG-E), Steckbeckenspüler (wird auch bezeichnet als Schüsselspüler, Leibschüsselspüler) thermoelektrische Messung, Sicherheitstechnische Überprüfung (STK), Messtechnische Überprüfung (MTK), Druckprobe, Validierung und Hygieneüberprüfung.

1979
Begonnen hat alles im Jahr 1979 mit der Gesellenprüfung als Elektriker des Firmengründers Josef Lugitsch-Strasser. Nach abgeleistetem Präsenzdienst begann er am 1.9.1980 bei der Firma Odelga, wo er erstmals mit Sterilisator, Kleinsterilisator, Tischsterilisator und Autoklav in Berührung kam. Zu dieser Zeit begann er auch seine Ausbildung zum Werksmeister „Elektriker“, welche er im Jahre 1983 mit Erfolg abschloss. Als Elektriker arbeitete er von 1985 bis 1988 bei der Firma Triumph in Hartberg. Von 1988 bis 1994 war er in leitender Position beim Abfallwirtschaftsverband beschäftigt. Im Zeitraum 1987 bis 1988 schloss er die Konzessionsprüfung ab.

...

Sein Steckenpferd blieb immer die Medizintechnik - speziell die Sterilisationstechnik. Das hat man auch daran gemerkt, dass er ab 1985 über die Firma Kriegsauer diverse Krankenhäuser im Nebenerwerb betreute.

1990
Im Jahre 1990 meldete er das Gewerbe Handel mit Medizinprodukten, Sterilisationsgeräte, Reinigungs- und Desinfektionsgerät für Instrumente oder Endoskope (RDG, RDG-I, RDG-E) und deren Zubehör, Elektrotechnik der Unterstufe, Herstellung und Aufbereitung von Medizinprodukten an.
Im gleichen Jahr begann er seinen Betrieb als „1-Mann-Betrieb“ im Nebenerwerb.
Doch die Wartung, das Service und die Reparatur von Sterilisator, Autoklav, Dampfsterilisator, Abwassersterilisator (wird auch bezeichnet als Waschwassersterilisator, Abwasser Desinfektor, Abwasser Autoklav, Waschwasser Sterilisator, Waschwasser Desinfektor, Waschwasser Autoklav), Kleinsterilisator, Tischsterilisator, Autoklav, Kleinsterilisator, Tischsterilisator, Reinigungs- und Desinfektionsgerät für Instrumente oder Endoskope (RDG, RDG-I, RDG-E) und Schüsselspüler (nennt man auch Steckbeckenspüler, Leibschüsselspüler) nahm ein solches Ausmaß an, dass er seine leitende Position im Abfallwirtschaftsverband aufgab um sich fortan ganz der Sterilisationstechnik zu widmen.

1994
Seit 1994 unterstützt sein Bruder, Gerhard Lugitsch-Strasser, den Firmengründer bei den Aufgaben der Medizintechnik.

1997
Herr Christian Lang beginnt seine Tätigkeit als Techniker bei Firma Lugitsch-Strasser, Medizintechnik .

...

Im Laufe der Jahre wurden nicht nur Dampfsterilisator, Sterilisator, Autoklav, Abwassersterilisator (wird auch bezeichnet als Waschwassersterilisator, Abwasser Desinfektor, Abwasser Autoklav, Abwasser Sterilisator, Waschwasser Sterilisator, Waschwasser Desinfektor, Waschwasser Autoklav), Kleinsterilisator, Tischsterilisator, Dampferzeuger, Autoklav, Reinigungs- und Desinfektionsgerät für Instrumente oder Endoskope (RDG, RDG-I, RDG-E) und Steckbeckenspüler (bezeichnet man auch als Schüsselspüler, Leibschüsselspüler) repariert und gewartet, sondern man führte auch thermoelektrische Messung (thM), Hygieneüberprüfung bzw. Hygienemessung, Validierung, Druckprobe, messtechnische Kontrolle (MTK) an medizinischen Gerät und Sicherheitstechnische Kontrolle (STK) nach ÖVE-8751 an medizintechnischen Gerät, Laborgerät, Blutdruckmessgerät manuell, elektrisch betriebenes Krankenbett und Liege durch.

2001
Das Unternehmen entwickelt sich so erfolgreich, dass im Jahr 2001 der Sohn des Firmengründers, Herr Christoph Lugitsch-Strasser, in den Betrieb einstieg.

2002
Herr Martin Winkler wurde zur Verstärkung des technischen Teams eingestellt.

2005
Im Jahr 2005 schloss Christoph Lugitsch-Strasser die Meisterprüfung im Elektriker-Gewerbe mit Erfolg ab.
Im September desselben Jahres wurde das Einzelunternehmen Josef Lugitsch-Strasser in eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung umgewandelt.

2006
Ein Jahr später, also 2006, begann Herr Martin Winkler die Ausbildung zum Meister und legte wenig später die Meisterprüfung erfolgreich ab.
Des Weiteren wurde im Juni 2006 eine Bürokraft für den administrativen Teil eingestellt.

...

Im Oktober desselben Jahres trat der Firmengründer Josef Lugitsch-Strasser ab und Herr Christoph Lugitsch-Strasser als gewerberechtlicher Geschäftsführer und Herr Gerhard Lugitsch-Strasser als handelsrechtlicher Geschäftsführer wurden bestellt.
Durch den enormen Arbeitsaufwand wurden die Räumlichkeiten in Schölbing 218 bald zu klein und man übersiedelte daher – nach dem Umbau – am 27.10.2006 in das ehemalige Lagerhaus-Gebäude in Schildbach 119.

2007
Das Unternehmen expandierte weiterhin und aus diesem Grund wird im Mai 2007 Herr Klaus Hackl zur weiteren Unterstützung des technischen Teams eingestellt.

2008
Das Gewerbe „Drogisten gemäß § 94 Z. 14 GewO 1994, eingeschränkt auf den Einzelhandel mit Giften“ wird am 3.6.2008 angemeldet.

2009
Herr Ing. Rainer Gigl beginnt am 1.2.2009 seine Tätigkeit in der Firma Lugitsch-Strasser - im Bereich Medizintechnik.

2010
Am 2.11.2010 erweitern wir unser technisches Team und stellen Herrn Jürgen Glatz ein.
Bereits im Jahre 2007 entwickelten wir einen in Österreich einzigartigen Abwassersterilisator, der bis dato immer weiterentwickelt wurde. Zudem wurden zwei Stk. Abwassersterilisator (wird auch bezeichnet als Waschwasserautoklav, Abwasser Sterilisator, Abwasser Autoklav, Abwasser Desinfektor, Waschwasser Sterilisator, Waschwasser Autoklav, Waschwasser Desinfektor) produziert, wobei ein Stück bereits verkauft wurde. Damit sind wir in Österreich die einzige Firma, die Waschwassersterilisatoren herstellt.

...

2011
Wir steigern unseren Umsatz indem wir innovativ und erfolgsorientiert an unserem gesteckten Ziel arbeiten.
Im Februar exportierten wir erstmals Abwasserautoklaven (wird auch als Abwasser Sterilisator, Waschwasserautoklav bezeichnet) nach England.
Im selben Jahr wird unser Waschwasser Desinfektor vom TÜV AUSTRIA zertifiziert.

2012
Wir setzen unseren erfolgreichen Weg fort indem wir zielstrebig nach der uns freiwillig auferlegten ÖNORM ISO 9001 unser System ordnen, unsere Mitarbeiter motivieren und unsere Kunden zufriedenstellend bedienen.
Im Juni waren wir bei der international bekannten Messe ACHEMA in Frankfurt vertreten. Im Zuge dieser Messe bewarben wir uns mit unserem Abwassersterilisator für den Innovations-Award zur ACHEMA 2012. Mit der Platzierung Shortlist konnten wir den Innovations-Award in der Kategorie „thermische Verfahren“ nach Hartberg holen.

2013
Es wurden weitere 2 Stk. Abwasserautoklaven (wird auch bezeichnet als Abwasser Sterilisator, Waschwasser Sterilisator, Abwasserautoklav, Waschwasserautoklav) an ein renommiertes Schweizer Pharmaunternehmen geliefert und montiert.

2014 konnte die Erfolgsgeschichte unseres selbst produzierten Abwassersterilisators (Waschwasserautoklav) fortgesetzt werden. Wir erweiterten die Produktion um einen Abwasser/Schlammsterilisator (Schlammautoklaven). Diesen Waschwasser/Gel Autoklaven konnten wir in einigen Forschungseinrichtungen in Österreich und in einem renommierten Pharmaunternehmen in der Schweiz in Betrieb nehmen.
Weiters stellten wir in Österreich zwei Stück Großraum-Labor-Autoklaven auf.

2015 konnten wir Herrn Werner Kobenter, einen international tätigen Vertriebsmanager für medizintechnische Produkte im Labor/Pharmabereich, für unser Unternehmen gewinnen. Herr Kobenter wird sich tatkräftig um den Vertrieb unseres eigenen Produkts „Abwassersterilisator“ und „Abwasser/Schlamm Autoklav“ kümmern. Auch sind wir mit Herrn Kobenter auf zahlreichen Messen um unseren selbst produzierten Abwassersterilisator und Abwasser/Schlamm Autoklaven zu präsentieren:
• European BioSafety Association (EBSA) Conference 2015 in Wien
• Swiss Medtech Expo (SMTE) in Luzern
• MEDICA World Forum for Medicine in Düsseldorf


Auch 2016 sind wir mit unserem selbst produzierten Waschwasserautoklaven und Schlammsterilisator auf folgenden Messen vertreten:
• European BioSafety Association (EBSA) Conference 2016 in Lille
• CPhI in Barcelona
• Medica Düsseldorf
• Ilmac Basel
• Pharma/Medizintechnik Delegationsreise nach Teheran/Iran
Ein Waschwasserautoklav ging an eine universitäre Einrichtung in die Schweiz.
Home | Kontakt | Galerie |